· 

2. Platz für Marco Mempör

Nach seinem ersten Weltmeisterschaftslauf Sieg in Niederlande ging es gleich weiter nach Comblain-au-Pont in Belgien. Leider erwischte Marco eine Sommer Grippe und diese zwang ihn am Donnerstag und Freitag im Bett zu bleiben. Am Samstag konnte Marco schon ein wenig Trainieren, jedoch war er danach sehr müde. Die Sektionen waren komplett anders als in Niederlande, nicht alles künstlich gemacht, sondern natürliche Wald Sektionen mega Auffahrten und schöne natürliche Steine. Der Schwierigkeitsgrad war oberstes Level, mehr geht nicht mit 125ccm. Nach der ersten Runde war Marco am dritten Platz nur einen Punkt hinter dem 2.ten. In der zweiten Runde lief es dann richtig gut. Marco konnte die ersten 5 Sektionen fehlerfrei absolvieren, auch die schwere Sektion drei, die nur Marco und der Sieger Touly fehlerfrei schafften, alle anderen Fahrer hatten 3 Fehler oder scheiterten. Dies war ein wichtiger Teil, denn am Ende hatte Marco schon einen guten Vorsprung und konnte den zweiten Platz sicher nach Hause fahren.

In der Gesamtwertung liegt Marco nun am 2.ten Platz und in drei Wochen ist der letzte Lauf in Frankreich

Kommentare: 1
  • #1

    Rudi (Freitag, 05 Juli 2019 08:23)

    Alle 80